Robert

Geboren am 22.08.2009, 49 cm groß, 3080 g schwer
Die Eltern Angela und Sven Wenzel mit großem Bruder Marcus berichten:

Schon während der Schwangerschaft wurde es für uns immer reeller: unser 2. Sohn soll im Geburtshaus und nicht in einer Klinik (mit eventuell ungewolltem Kaiserschnitt – man hört ja soviel davon) geboren werden. Diese Entscheidung festigte sich immer mehr bei den Vorsorgegesprächen mit Susanne H. und Birte, den Akupunktursitzungen mit Susanne K., dem Finanzgespräch mit Claudia und dem Aufklärungsgespräch und der Cranio mit Andrea. Ja, hier waren wir richtig, hier fühlte ich mich bei jedem Besuch sofort ruhiger, entspannter, verstanden – wie endlich zu Hause angekommen.
Wir fieberten der Rufbereitschaft entgegen und hofften, dass der kleine Mann nicht schon viel zeitiger das Licht der Welt erblicken wollte.

Er tat uns den Gefallen und kam erst 11 Tage vor dem errechneten Geburtstermin. Robert kündigte sich mit recht unregelmäßigen Wehen an, die dann innerhalb kurzer Zeit zu regelmäßigen und heftigen Wehen übergingen. Er wollte schneller raus als es ging (ob das eine Grundlage für sein späteres Leben wird?) und somit konnte mir auch die warme Wanne nicht wirklich die Entspannung geben, die ich erhoffte. Susanne K. war während dieser anstrengenden Phase wie ein Fels in der Brandung und gab mir die Ruhe zurück, die ich brauchte. Dann war es soweit und das Köpfchen kam zum Vorschein. Wir staunten nicht schlecht, denn Robert wurde mit intakter Fruchtblase geboren. Solche Kinder sollen Glückskinder sein, sagt man – wir werden sehen…

Wir möchten uns auf diesem Weg bei allen Hebammen des Geburtshauses für die professionelle, ruhige, bestärkende, aufbauende, fröhliche, natürliche (und vieles mehr) Betreuung bedanken. Ihr seid spitze! Macht weiter so. Wir wünschen euch ganz viele glückliche und gesunde, bei euch geborene Babys und zufriedene Eltern.