Häufig gestellte Fragen

Wir haben die Antworten

Wann melde ich mich für einen Kurs von den Hebammen an? 

Grundsätzlich ist es immer optimal so früh wie möglich (zu Beginn der Schwangerschaft) die Kapazitäten für Deinen Wunschkurs zu erfragen und zu buchen.

Die Geburtsvorbereitungs- und Rückbildungskurse sind sehr beliebt. Für die von uns betreuten Paare, mit Geburtshaus- und/oder Hausgeburtswunsch, wird ein Kurskontingent vorgehalten. 

Für Geburtsvorbereitungskurse ist der Zeitraum um die 30. SSW für den Beginn des Kurses optimal. Die Rückbildung sollte erst nach der achten Woche begonnen werden. 

Wo melde ich mich für die Angebote der externen Kursleiterinnen an? 

Für unsere speziellen Angebote, wie z.B. Yoga für Schwangere, Yoga als Rückbildung, Stillvorbereitungsabend und Stillfrühstück, Windelfrei Treffen uvm., melde Dich bitte direkt bei der jeweiligen Kursleiterin. 

Wie läuft die Anmeldung für die Kurse ab?

Wir informieren Dich sehr gerne individuell am Telefon über die freien Kursplätze und auch darüber, welche alternativen Kurse gebucht werden können. Sollte bei Dir ein Anruf nicht möglich sein, kannst Du dich auch per Mail bei uns melden.

Wann ist der beste Zeitpunkt, uns für eine Geburtshausgeburt anzumelden?

Aufgrund der hohen Nachfrage ist es leider so, dass Du dich direkt nach dem Feststellen deiner Schwangerschaft bei uns melden solltest. 

Ist bei Euch eine Hausgeburtsbetreuung möglich?

Viele Geburtshäuser entscheiden sich komplett gegen die Betreuung von Hausgeburten, da die Krankenkasse eine Betriebskostenpauschale für das Geburtshaus nur übernimmt, wenn die Geburt im Geburtshaus stattfindet. 

 

Seit Gründung des Geburtshauses Göttingen liegt uns die Hausgeburtshilfe sehr am Herzen. Wir schauen deshalb in jedem Monat, dass das Gleichgewicht gehalten ist. Frag gerne bei uns nach, wir finden einen individuellen Weg!

Wie ist der Ablauf bei einer besonderen Situation in der Geburt?

Für jedes Paar, was sich für eine Betreuung durch uns entschieden hat, bieten wir ein sogenanntes Aufklärungsgespräch an. Dieses ist sehr umfangreich und individuell. Der Zeitraum hierfür liegt zwischen der 30. bis 34. SSW. Hierbei kommt ein Vertrag zwischen dem Paar und dem Geburtshaus zustande. In diesem Gespräch sprechen wir alle geburtshilflichen Besonderheiten an. So seit Ihr über eine außerklinische Geburt umfassend informiert.

Arbeitet Ihr mit einer bestimmten Klinik zusammen?

Seit 16 Jahren arbeiten wir mit allen drei Göttinger Kliniken mit Geburtshilfe vertrauensvoll zusammen.

Bei einer sehr seltenen Verlegung der Geburt in die Klinik habt Ihr die freie Wahl, wo Euer Baby das Licht der Welt erblickt. 

Welche Hebamme betreut mich im Wochenbett?

Die Betreuung von Schwangerschaft, Geburt und Wochenbett durch eine vertraute Hebamme ist unser höchstes Ziel. 

Durch die Veränderungen in den letzten Jahren, ist es den Geburtshilfe - Hebammen leider nicht mehr möglich jede Frau auch im Wochenbett zu begleiten. Wir sind deshalb sehr froh, dass unsere Geburtshaus - Kolleginnen diesen Teil der Betreuung gerne übernehmen. Durch ein Kennenlerngespräch während der Schwangerschaft kann sich auch hier ein Vertrauensband bilden. 

Solltest Du weiter weg wohnen sind wir Dir bei der Hebammensuche behilflich. 

*Baustelle*

Diese Seite wird gerade noch fleißig gegossen, bis sie groß und wundervoll für Euch zum Anschauen bereit ist.

Folgen

Partner

Kontakt

Adresse

  • Facebook Social Icon
  • Instagram
Cantienica Logo

0551 / 4883288

Am Steinsgraben 1a,

37085 Göttingen

Logo_BFFL

©2020 Geburtshaus Göttingen. Erstellt mit Wix.com